Fisch-Austieg
Naarn-Au

Seit Jahrtausenden nutzt der Mensch die Kraft des Wassers -
Fischereien und Mühlen, Flößer und Schifffahrt -
und schließlich die Wasserkraft.
Doch diese Nutzung wird nicht gegen die Natur durchgesetzt,
sondern im Einklang mit Ihr entwickelt.

Auch in Naarn wird dies gelebt.

Felsenreiter
in Arbeit

Der Ritter wirft sich mitsamt Pferd in den Krieg und den Abgrund,
doch der graue Mönch ruft zum Frieden auf.

Flora & Fauna
Engelhartszell

Vielfalt statt Einfalt.

Der Weg zum Ich
St. Agatha

Am Ende steht immer die Selbsterkenntnis: So auch hier, am Ende des "Wegs zum ich" begrüsst Horn's Stahlskulptur die Wandernden vor der "Pyramide" St. Agathas am Etzinger Hügel. Wie einst die Sphinx gibt aber dieser Wächter keine Antworten, sondern fordert zu weiteren Rätseln heraus.

Tanz an der Quelle
Bad Mühlacken

TANZ
Wasser ist Leben.
Tanz ist Interaktion, ist Ritual, ist Freude am Leben.
Wie sich auch das Wasser in den Kreisläufen der Natur verjüngt, verdunstet, um als Regen wieder Lebensqualität zu stiften und von Quellen wieder neu zu entspringen, so ist der Tanz dem Menschen ebenfalls ein Jungbrunnen. Anregend, stimulierend, heilend kann Tanz wirken - wie auch Wasser heilen, stimulieren und anregen kann.
In der Sagenwelt finden sich oft Nixen oder Nymphen an mythischen Quellen. Es sind auch diese Wesen die unser kollektives Gedächtnis zur Heilung durch Wasser mit-prägen. Die Quelle des Heils per se, die jungfräuliche Mutter Gottes, spendet auch an den Brunnen von Lourdes ihren Segen.

Ausstellung in Mailand "Ritagli sul Mondo"

21. Settembre a 1. Ottobre 2011 in il Artestudio 26, Via Padova 26
Text in English
La mostra di Milano RITAGLI SUL MONDO a cura del prof. Carlo Franza, presenta una serie di sculture realizzate da Miguel Horn in vari materiali dal legno alla thiokola, all'argilla, all'acciaio ( le famose FerrumSkulpturen), oltre a studi e disegni su carta.
Scrive Carlo Franza della scultura di Miguel Horn:
Miguel Horn approda a Milano con una mostra che campiona il suo persistente lavoro nella scultura. Una scultura la sua che si è ormai innervata nel paesaggio europeo, specie con la collocazione di opere monumentali che danno, del suo lavoro, un idea di architettura del mondo e di tutte le componenti animate e non, che esemplano riflessioni esistenziali profonde...

Titoli Opere esposte nella mostra RITAGLI SUL MONDO:
1. N. 4 Ritagli:
visi che ricordano le sculture delle isole del pacifico e il caos ecologico dell’ Isola di Pasqua.
(altezza: 2m. materiale: quercia di 20.000 anni, trovato in una cava in Vienna)
2. La Nostra Era:
2 sculture in materiale gommato che rapresentano l'uso o il mal uso della materia prima "petrolio"
(altezza: 2 m., metallo e thiokola)
3. Il golfo del Messico:
2 uccelli di mare nella loro ultima lotta
(altezza: 40 cm. , materiale: acciaio e thiokola)
4. 2 persone con un bisogno speciale: la ricerca della felicità
lavoro influenzato in una visita a la "Lebenshilfe" di Hiesbach
(altezza: 50 cm, materiale: argille)
5. Africa:
sculturina simbolica per la speranza degli abitanti dell' Africa
(altezza: 80 cm. , materiale: acciaio)
6: Srebrenica:
chi sta guardando Da un muro della galleria guardano 40 visi (40 x 30 cm. ogni uno) disegnati in memoria delle 8380 persone uccise a Srebrenica
7. Tetragon: La danza dell' autunno
scultura in memoria delle etnie che spariscono in questo mondo (modello per una scultura di 5 m. esposta a Passau)
(altezza: 1,2 m. , materiale: acciaio)
8. Studien:
8 disegni su carta bianca per studiare figure diverse
(50 x 70 cm)


Miguel e Ilse Horn

Wheel of Dharma

Altre fotografie di sculture

Ausstellung "Gratwanderung" in Passau

Universität, Innwiese vor dem Nikolakloster.
Eröffnung: 7. Juli 2011 17 Uhr
Dauer der Ausstellung: Bis 3. Oktober 2011
Gezeigt werden vier große Stahlskulpturen. Das "Rad des Dharma", Symbol für die Suche nach dem "richtigen", aufrechten Leben, wird umringt von einem Auszug aus dem "Tetragon-Zyklus".

Ausstellung "Zeit(t)raum" in Ried im Innkreis

Miguel Horn stellt seine Monumentalskulpturen "Triagon", "Obelisk" und "Die Wächter" im Stadtzentrum aus. Im Museum sind neben kleinformatigen Skulpturen aus Thiokol, Stahl und Eisen auch Modelle von Werken im öffentlichen Raum zu sehen.
Dauer der Ausstellung: 18. Juni bis 24. September 2011 Museum Innviertler Volkskundehaus
4910 Ried im Innkreis, Kirchenplatz 13
Di-Fr 9-12 u. 14-17 Uhr, Sa 14-17 Uhr
www.inn4tler-sommer.at www.ried.at

miguel horn - arbeiten - 1948 - 2010 from David Horn on Vimeo.

Ein kurzer Überblick über verschiedene Schaffensperioden Horns, untermalt mit den flächigen Interpretationen Erich Heiligenbrunners. Die Musik wurde teilweise auf den Skulpturen selbst produziert.

"Ohne Titel" im Schloss Ulmerfeld

Im Rahmen der Gemeinschaftsaustellung "ST.A.LL im SCHLOSS" wird die Arbeit "Ohne Titel" (Thiokol, Eisen, Holz) der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. (26.4. - 20.7. 2008)


Die Garten Tulln

Die Rosteisen-Plastiken "Hände" und "3 Stelen" sind im Rahmen der Garten Tulln vom 30. April bis 26. Oktober 2008 ausgestellt.


Horn mit Lebenshilfe im Schau-ST.A.LL Amstetten

Vom 15. Juni bis 13. Juli. Plastiken aus Stahl des Künstlers Miguel Horn in Kombination mit Werken von Künstlern der Lebenshilfe. http://www.schaustall.at/


Die Messerer - Gemeinschaftsprojekt mit Fa. Böhler-Miller Messer und Sägen GmbH

    

 Ein weiteres Projekt an der Eisenstraße: "Die Messerer", gemeinsam mit der traditionsreichen eisenverarbeitendenden Industrie des Ybbstales realisiert, ist in dem Ort Böhlerwerk vor der gleichnahmigen Fabrik aufgestellt.

Sommer in Gstadt, Herbst und Winter in Waidhofen/Ybbs, Frühling in Unterleiten

 

  "Sommer" ist ein Teil des Tetragon-Projektes, erstmals ausgestellt in Lunz im Rahmen des damaligen Niederösterreich-festivals. Die 5 meter hohe Stahl-skulptur wird derzeit in Gstadt im Kreisverkehr ausgestellt. Die Skultpuren "Winter" und "Herbst", ebenfalls Teile des Tetragon, sind in Waidhofen/Ybbs im Schlosspark und im Schillerpark ausgestellt. "Frühling" ist ab 20. Mai in Unterleiten (Göstling).


Themenbezogene Infotafeln in Grein an der Donau

4 Tafeln, die Wanderer mit Hilfe einer eindeutigen, jedoch verspielten Symbolik in die Gegend einweisen wurden in Grein / Donau aufgestellt. ( Die Wanderkarten selbst können zukünftig auch verändert, ausgewechselt oder aktualisiert werden. )

Stillsteinklamm


REFLEXIONEN - Gedanken in Stahl
Austellung im Tassilopark Bad Hall
23.April bis 26. Oktober 2007

In Frage Stellung unseres Umgangs mit Mensch und Natur

Bittende, Trauernde, Gefallene, als Spiegelbild des Geschehens

Ein Corpus auf einem Gestell, uns aus dem Christentum vertraute Formensprache, Darstellung des legalisierten Mordens

Optimismus am Ende des Weges - eine Nachricht an uns alle von dem nigerianischen Schriftsteller Ken Saro Wiwa, kurz vor seiner Hinrichtung im Jahre 1995 durch den Diktator Abacha


Sotto le Stelle
Privatbesitz

Beim Betrachten des Sternenhimmels wandern meine Gedanken durch das Weltall, fliegen unendlich weit hinaus und schauen zurück. Inmitten von tausenden fantastischen, unwirtlichen Sternen sehen sie einen kleinen, wunderschönen, mit Leben versehenen Planeten.
Meine Gedanken werden getrübt durch den Umstand, dass ein Großteil der Erdbevölkerung in bitterer Armut lebt und dass wir mit unserem gedankenlosen Handeln dieses Wunder Erde kontinuierlich ärmer machen.
Meine Wertschätzung gilt jenen, die sich auch nur im kleinsten für die Korrektur dieses meiner Ansicht nach falschen Kurses einsetzen.

Sotto le Stelle



1. Niederösterreichischer Naturpark-LandART - Wettbewerb:
Siegerprojekt "Ybbswächter"

Die Installation ist ein Mahnzeichen gegen den sorglos-zerstörerischen Umgang mit der Natur. „Nicht nur in Brasilien oder Nigeria soll man sich für den Erhalt von letzten, unverbauten Landschaftsabschnitten einsetzen, die Probleme liegen direkt vor unserer Haustür“, so der Künstler.




Zwillings-Skultpur: Zusammenfluß
Mondsee, Österreich

Deutsche Schule Osorno, Chile ( Link )

Bei diesem Projekt wurden zwei identische Skulpturen symbolisch in Chile ( zum 150-jährigen Jubiläum der Deutschen Schule Osorno, gespendet von Absolventen ) und in Europa (Mondsee, im Privatbesitz) aufgestellt. Sie symbolisieren den Zusammenfluß der Kulturen bei Bewahrung der jeweiligen Identität. Durch die kreative Zusammenkunft der verschiedenen kulturellen Pole entsteht Richtungsweisendes, Neues und es wird klar, dass nur durch die Vielfalt Fortschritt möglich ist.





kommunikation am wasser
BH Amstetten

„Trotz ihrer Verschiedenartigkeit kommunizieren der Lustige mit dem Traurigen, die Beleidigte mit der Hochnäsigen, der Freudige mit der Liebenden ...  

und der Suchende sucht Kontakt...“





Ein Mensch der Eisenstraße
Projekt "DÖ60" Böhlerwerk
Eine Gemeinschaftsarbeit mit der Belegschaft der Firma Böhlerwerk.




Petroglyphen
Kalvarienberg Grein

In Granit gemeißelte Nachrichten vorchristlicher Kulturen motivierten zu einer dauerhaften Aufzeichnung der Informationen unserer Zeit.
    Daueraustellung




Parkinson - Skulptur "Lebensmut"
Aufgestellt im Landeskrankenhaus Mauer.
Link zur Parkinson-Seite