sSkulpturen
Auflistung
Fotos
Nach seiner Habilitation arbeitete der gebürtige Oberösterreicher Dr. Reitböck in Chile als Wissenschaftler für die Internationale Atomenergiebehörde. Er lernte dort die ebenfalls aus Ried/Innkreis stammende Familie Horn kennen und kaufte einige kleinere Skulpturen von Peter Horn an. Gleichzeitig entstand der Kontakt zwischen ihm und Miguel Horn. Als dieser Anfang der 70er Jahre von Chile wegging, um als Bildhauer international zu arbeiten, lud ihn Dr. Reitböck nach USA ein, wo die ersten Auftragswerke entstanden.
Daraus wurde eine freundschaftliche Beziehung, die über 30 Jahre lang Bestand hat und den Bildhauer zu einer Vielzahl von Werken motivierte.